← zurück zur vorherigen Seite

pyramidale#16 | kultivieren & verwildern 2 29./30.09. und 01.10. 2017

Berlin Marzahn-Hellersdorf steht 2017 ganz im Zeichen der Internationalen Gartenausstellung (IGA). Die pyramidale entwickelte aus diesem Anlass ein zweijähriges Programm unter dem Motto kultivieren & verwildern.

Im Zentrum steht 2017 ein großer multimedialer Musiktheater-Abend mit vier Uraufführungen. Komponist/innen aus unterschiedlichen Herkunftsländern (Deutschland, Kanada, Israel/Palästina, Dänemark) sind eingeladen, ihre eigenen Perspektiven auf die Thematik Natur–Mensch–Kunst vorzustellen. Annesley Black beschäftigt sich mit den im Norden Kanadas lebenden Vuntut Gwitchin und den Bedingungen einer autochthonen Kultur zwischen Eigenständigkeit und Assimilation. Samir Odeh-Tamimi fokussiert das grundlegende Verhältnis von Mensch und Natur und fragt: Ist die Kunst womöglich das Wildeste und das am wenigsten Zivilisierte an der menschlichen Natur? Susanne Stelzenbach nähert sich mit Comic-haften Elementen dem Verhältnis von Mensch und Tier im Zeitalter des „Anthropozän“. Kay Duncan David dreht die Perspektive grundlegend: Was wäre, wenn die voranschreitende Globalisierung und Technologisierung weniger einen Verlust bedeuten würden, sondern vielmehr das Potenzial für eine bessere Zukunft haben?

Der 2. Festivaltag beginnt mit der TRAMOPHONIE, einer Sonderfahrt der BVG vom Hackeschen Markt zum Ausstellungszentrum Pyramide mit literarisch-musikalischen Performances. Dort angekommen, stehen aktuelle Kammermusik, Videoperformances und ein Klavierrecital auf dem Programm. Im Rahmen des Länderschwerpunkts Korea werden herausragende koreanische Musiker traditionelle und zeitgenössische Musik ihres Heimatlandes sowie aktuelle Kompositionen Berliner Komponisten präsentieren.

Freitag 29.9.2017 19:00 Uhr Freizeitforum Marzahn

kultivieren & verwildern

Musiktheater – Uraufführungen von

Samir Odeh Tamimi -  Capricornus
Susanne Stelzenbach – ZiegenArt_no border no nation
Text: Tanja Langer, Video: Andre Bartetzki
Annesley Black – Vuntut Gwitchin Fiddling
Text, Bilder und Video: Brandon Kyikavichik u.a.
Kaj Duncan David -  formula for escaping the logic of the trap
Text: Martin Lau

Matthias Rebstock: Regie
Sabine Hilscher und Sabine Beyerle: Ausstattung

Ramina Abdulla-zadè: Sopran
Mariel Jana Supka: Sprecherin
Martin Lau: Sprecher

ENSEMBLE MOSAIK

Bettina Junge: Flöte, Simon Strasser: Oboe, Christian Vogel: Klarinette, Martin Losert: Saxophon, Ernst Surberg: Keyboard, Roland Neffe: Schlagzeug, Chatschatur Kanajan: Violine, Karen Lorenz: Viola, Mathis Mayr: Cello
Arne Vierck, N.N.: Bild- und Klangregie

Marzahner Promenade 51-55
12679 Berlin

Samstag 30.9.2017 Ausstellungszentrum Pyramide

17:00 Tramophonie Konzert in der Straßenbahn
Sonderfahrt der BVG vom Hackeschen Markt bis zum
Ausstellungszentrum Pyramide

Zenter am Rand
eine literarisch-musikalische Performance

Barbara Kenneweg Text/Performance
Matthias Badczong Klarinette 

mit elektroakustischen Werken von:

Martin Daske
Thinking of something I don’t know 2015

Michael Hirsch
Umbau 1 + 2 2010/11

18:30 KOREA – traditionell & modern


Ensemble Good Mori Korea
Yun-Suk Eom Gayageum Yoo-Jeong Cheong Gayageum Ah-Reum Lee Haegeum Young-Pil Choi Klavier Ji-Hye Kim Violine EunSil Kwon Leitung

Johannes K. Hildebrandt (1968)
Donghwa
for Gayageum, Haegeum and Violin (2017)

Daeseob Han
Schwarzer Atem
für Gayageum, Haegeum, Janggu, Violine und Klavier (2016)

Wonsuk Choi
TARAE I [taræ:]
for Haegeum, 2 Gayageum and Violin (2017)

Max E. Keller
Al borde del abismo
für Violine und Klavier

Eunsil Kwon
Mimesis
for Haegeum & Gayageum (2017)

Kanggyu Lee
Dispersion
for Haegeum, Gayageum, Violin and Piano (2017)

Helmut Zapf
DARI II – ‘paseon’
für Haegeum, Gayageum, Violine und Piano (2016)

Susanne Stelzenbach
Formen der Wiederholung
für Violine, Gayageum und Klavier (2016/2017)

_____________________________________________

20:00 On Growth And Form
Audiovisuelle Performance und Kompositionen für Horn
von und mit Andre Bartetzki, Thomas Gerwin und Andreas F. Staffel

Andre Bartetzki
ON GROWTH AND FORM 2017 UA
tableaux vivants für Horn und audiovisuelle Elektronik

Andreas F. Staffel
Lippenblüte 2016 UA
für Horn Solo

Thomas Gerwin
Füllhorn, contemp. 2017 UA
für Horn und (Live-)Elektronik

Elena Kakaliagou Horn

_______________________________________________

21:00 KLAVIERRECITAL
Nadezda Tseluykina Klavier

Georg Katzer
Aufgrund meiner Verehrung für Domenico Scarlatti 2001

Eres Holz
MACH 2013

Johannes Boris Borowski
aus: Miniaturen 2015-17

Fabian Zeidler
Klavierstück

Gabriel Iranyi
Bird in Space 2005
Studie zur gleichnamigen Plastik von Constantin Brancusi

Rainer Rubbert
… cette obscure clarté qui tombe des étoiles 2005

Samuel Tramin
Deconstructing Elegies III 2012/17

Sebastian Stier
Studie um ein Zitat 1994

______________________________________________

Sonntag, 01. Oktober 2017
IGA Berlin 2017, Bühne am Koreanischen Garten

19:00 kultivieren & verwildern

Musiktheater 2. Aufführung

________________________________________________

Samstag, 07. Oktober 2017
UdK, Joseph-Joachim-Konzertsaal

19:00 SONDERKONZERT

Zeitgenössische Musik mit koreanischem Gesang

Daegu Modern Ensemble Korea
Yun-Suk Eom Gayageum Ji-Hye Kim Violine Hyojin Chung Klavier
Gäste: Youngji Oh Pansori-Gesang Matthias Bauer Kontrabass

Konzert der Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea in Zusammenarbeit mit dem Festival pyramidale.

________________________________________________

ORTE und KARTEN

Freitag 29.9.2017
Freizeitforum Marzahn
Marzahner Promenade 51-55, 12679 Berlin

Musiktheater 18 / 10 Euro
Kinder/Schüler Eintritt frei
Kartenreservierung:
info@pyramidale-berlin.de oder Tel. 030 / 4882 9374

Samstag, 30.9.2017
Sonderfahrt BVG Tram
Start am Hackeschen Markt
(Endhaltestelle Große Präsidentenstraße)
bis Ausstellungszentrum Pyramide

Ausstellungszentrum Pyramide
Riesaer Str. 94, 12627 Berlin

TRAMOPHONIE 3 Euro
Einzelkonzert 6 / 4 Euro
Tageskarte 12 / 8 Euro
Kinder/Schüler Eintritt frei
Kartenreservierung:
info@pyramidale-berlin.de oder Tel. 030 / 4882 9374

Sonntag, 1.10.2017
IGA Berlin 2017
Bühne am Koreanischen Garten
IGA-Haupteingang „Gärten der Welt“:
Blumberger Damm 44, 12683 Berlin
IGA-Haupteingang „Kienbergpark“:
Hellersdorfer Straße 159, 12619 Berlin

Der Eintritt ist in Tages- und Dauerkarte für die IGA Berlin 2017 inbegriffen. Infos unter: iga-berlin-2017.de

Samstag, 7.10.2017
Universität der Künste (UdK)
Joseph-Joachim-Konzertsaal
Bundesallee 1–12, 10719 Berlin

Sonderkonzert 9 / 5 Euro

Eine Veranstaltung von Neue Musik plus e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungszentrum Pyramide.

Künstlerische Leitung: Susanne Stelzenbach
Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit: Nina Ermlich

www.pyramidale-berlin.de
www.ausstellungszentrumpyramide.de

Kontakt: info@pyramidale-berlin.de

Mit freundlicher Unterstützung von:

Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Ernst von Siemens Musikstiftung
Konzert des Deutschen Musikrats
Bezirkskulturfonds Marzahn-Hellersdorf
STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH
Ausstellungszentrum Pyramide
supported by the Daegu Foundation for Culture and Arts Council Korea

In Kooperation mit:

IGA Berlin 2017
Freizeitforum Marzahn
Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea
BVG